Spannende Links

diginclusionlogo hashtag symbol groß

„sozial braucht digital“
Unter dem Motto „sozial braucht digital“ widmet sich der Deutsche Caritasverband 2019 den Auswirkungen der digitalen Transformation in der sozialen Arbeit.

„Soziale Arbeit braucht digitale Zugänge, Tools und Möglichkeiten, um umfassend nah bei den Menschen zu sein“, so der Caritas Deutschland Präsident Peter Neher. Doch noch immer liege das politische Augenmerk fast ausschließlich auf der Digitalisierung der Wirtschaft und der Wissenschaft. Digitale Möglichkeiten müssten im Bereich der sozialen Arbeit im Interesse der Menschen genutzt werden; zugleich brauche es eine verantwortungsvolle und soziale Entwicklung der digitalen Räume. Laut Neher ist digitale Teilhabe zu einer Voraussetzung für soziale Teilhabe geworden. Die Teilhabe sozial benachteiligter Menschen lasse sich nur verwirklichen, wenn es gelingt, die digitalen Entwicklungen im sozialen Bereich mitzudenken.

Die Caritas-Kampagne will die Chancen deutlich machen – zugleich aber auch die Risiken in den Blick nehmen und Lösungen anbieten. Nähere Infos auf der Kampagnen-Website: LINK

Der Blick rundum: XING Forum Digitalisierung in der Sozialwirtschaft
Spannendes öffentliches XING Forum mit Schwerpunkt Deutschland zu aktuellen Projekten, Forschungsinitiative, digitalen Strategien, Webinare etc. LINK

Der Link führt zu einer Webseite. Hier steht, was Organisationen tun müssen um Menschen zu helfen mit Internet, Facebook und anderen technischen Mitteln gut umzugehen.


Pionierunternehmen ATEMPO
Das innovative Soziale Unternehmen aus Graz beschäftigt sich seit Jahren mit Barrierefreiheit und erbringt Dienstleistungen u.a. in den Bereichen leichter Sprache und digitaler Inklusion.
LINK

Der Link führt zur Webseite der Firma atempo. Diese hilft Menschen Computer und Internet leichter zu bedienen oder zu nutzen. Das unterstützt besonders Menschen mit Behinderung.